Stacks Image p4_n3
Logo St. Elisabeth von Thüringen
Stacks Image p5_n3
  • "Ich bin da zu Hause,

    WO ICH MEIN EIGENES REICH HABE."

    "ICH BIN DA ZU HAUSE,

    WO ICH MEIN EIGENES REICH HABE."

    "Ich bin da zu Hause,

    WO ICH MEIN EIGENES REICH HABE."

Privatssphäre
  • Mitnahme persönlicher Kleinmöbel
  • Persönliche Erinnerungsstücke zur individuellen Gestaltung
  • Auf Wunsch, eigener Schlüssel fürs Zimmer
  • Rückzugsmöglichkeit zu jeder Zeit
  • Vorm Betreten der Räume wird immer angeklopft

Privatheit

Privatheit und das Recht auf Selbstbestimmung haben in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert und sind ein Grundbedürfnis des Menschen in allen Lebenslagen. Vielen Menschen ist es wichtig, bestimmte Bereiche ihres Lebens nicht der Öffentlichkeit preiszugeben.


Auch bei erhöhter Hilfs- und Pflegebedürftigkeit können unsere Bewohnerinnen und Bewohner gerne persönliche Kleinmöbel, wie z. B. den geliebten bequemen Ruhesessel, kleine Schränkchen, den Fernseher und Erinnerungsstücke wie Bilder, Fotos und Nippes zur individuellen Gestaltung des eigenen Wohnraumes mitbringen. Die Zimmer können individuell gestaltet werden und bieten so einen Raum zum Wohlfühlen. Auch Kleintiere sind nach Absprache möglich. Das Gleiche gilt in etwas geringerem Umfang für die Doppelzimmer.


Natürlich gehört zur Privatheit, dass jeder frei entscheiden kann, ob er sich lieber im eigenen Zimmer oder in den allgemeinen Bereichen aufhalten möchte, ob er an gemeinschaftlichen Angeboten teilnehmen möchte oder nicht. Die Rückzugsmöglichkeit ist jederzeit gewährleistet.


Um die Privatsphäre zu respektieren, ist es für uns selbstverständlich, dass alle Mitarbeiter/-innen vor jedem Betreten der Privaträume anklopfen und, wenn dies möglich ist, auch auf die Erlaubnis zum Betreten warten.


Die Zimmer unseres Hauses sind möbliert mit einem modernen Pflegebett, einem Nachtschränkchen und einem geräumigen Wandschrank in hellem Eschenholz und haben ein eigenes behindertengerechtes Bad. In jedem Zimmer gibt es einen Telefon- und Fernsehanschluss sowie einen Schwesternruf.

Privatheit

Privatheit und das Recht auf Selbstbestimmung haben in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert und sind ein Grundbedürfnis des Menschen in allen Lebenslagen. Vielen Menschen ist es wichtig, bestimmte Bereiche ihres Lebens nicht der Öffentlichkeit preiszugeben.


Auch bei erhöhter Hilfs- und Pflegebedürftigkeit können unsere Bewohnerinnen und Bewohner gerne persönliche Kleinmöbel, wie z. B. den geliebten bequemen Ruhesessel, kleine Schränkchen, den Fernseher und Erinnerungsstücke wie Bilder, Fotos und Nippes zur individuellen Gestaltung des eigenen Wohnraumes mitbringen. Die Zimmer können individuell gestaltet werden und bieten so einen Raum zum Wohlfühlen. Auch Kleintiere sind nach Absprache möglich. Das Gleiche gilt in etwas geringerem Umfang für die Doppelzimmer.


Natürlich gehört zur Privatheit, dass jeder frei entscheiden kann, ob er sich lieber im eigenen Zimmer oder in den allgemeinen Bereichen aufhalten möchte, ob er an gemeinschaftlichen Angeboten teilnehmen möchte oder nicht. Die Rückzugsmöglichkeit ist jederzeit gewährleistet.


Um die Privatsphäre zu respektieren, ist es für uns selbstverständlich, dass alle Mitarbeiter/-innen vor jedem Betreten der Privaträume anklopfen und, wenn dies möglich ist, auch auf die Erlaubnis zum Betreten warten.


Die Zimmer unseres Hauses sind möbliert mit einem modernen Pflegebett, einem Nachtschränkchen und einem geräumigen Wandschrank in hellem Eschenholz und haben ein eigenes behindertengerechtes Bad. In jedem Zimmer gibt es einen Telefon- und Fernsehanschluss sowie einen Schwesternruf.

Privatssphäre
  • Mitnahme persönlicher Kleinmöbel
  • Persönliche Erinnerungsstücke zur individuellen Gestaltung
  • Auf Wunsch, eigener Schlüssel fürs Zimmer
  • Rückzugsmöglichkeit zu jeder Zeit
  • Vorm Betreten der Räume wird immer angeklopft